eMail Marketing

Warum Email-Marketing noch immer erfolgreich ist

Die Verfechter neuer Kommunikaitonsmittel und Apps sind sich mehrheitlich einig, dass Email-Marketing ein Ding von gestern ist. Wer liest denn noch Emails, wenn die Welt per Whatsapp, Facebook, Twitter und WeChat & Co. kommuniziert? Da finde ich es doch erstaunlich, dass mein Email-Postfach täglich von mindestens 50 Prozent Werbeemails gefüllt wird. Es gab in den vergangenen Jahren auch hin und wieder eine verirrte Werbe-SMS auf meinem Smartphone. Aber 99 Prozent der personalisierten elektronischen Werbung erreichte mich auf dem Email-Account.

Warum die Werbeemail noch die Nase vorn hat

Kaum eine andere Adresse hat uns in den letzten beiden Jahrzehnten mehr geprägt als die Emailadresse. In vielen Fällen können wir auf eine physische Postadresse verzichten, nicht aber auf unsere geliebte Email. Selbst die Internetgiganten wie Google, Facebook und Co. nutzen fleißig die Email zur Authentifizierung, Nachrichtenübermittlung und für Werbeemails. Und es gibt wohl nur noch wenige Erdbewohner, die keine Email besitzen. Die Email ist also ein wunderbare Möglichkeit, nahezu jeden persönlich und gezielt zu erreichen. In früheren Zeiten freuten wir uns über die Urlaubspostkarten im Postkasten. Heute checken wir mehrmals am Tag unseren Email „Postkasten“ nach persönlichen Nachrichten für uns. Denn je persönlicher eine Nachricht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Empfänger den Inhalt auch liest oder zumindest zur Kenntnis nehmen wird.

Mit Big Data boomt das Email-Marketing

Die Verbindung zwischen Email-Adresse und relevanten Informationen zum Empfänger machen das Email-Marketing gerade in Zeiten von Big Data zum Mittel der Wahl im elektronischen Marketing. Wie mühsam waren da die Anfänge des Email-Marketings, als der Praktikant umständlich aus Excel-Listen die Emailadressen mit den Basisdaten wie Vorname oder Name anreichern musste. Im Anschluss war es nicht weniger aufwendig, diese Daten bestenfalls mit Microsoft Makros in personalisierte Anschreiben umzuwandeln, die dann aus heutiger Sicht mit bescheiden anmutenden Email-Programmen versendet wurden. Und das dann in einem bestimmten Wochen- oder Monatsrhythmus.

Das goldene Zeitalter des Emailmarketings bricht erst an, wenn alle Kundeninformationen gezielt ins Email-Marketing einfließen. Bestes Beispiel ist Amazon. Sobald ein Kunde bestimmte Produkte anschaut oder vielleicht auch nur Interesse an gewissen Produktgruppen zeigt, wird er gewiss in den Folgetagen eine nette Email vom Onlineversender bekommen. Darin wird er genau die passenden Angebote zu seiner letzten Produktsuche finden.

Just in time Marketing

Die Aufmerksamkeit des Kunden ist am größten, wenn er bereits eine gewisse Kaufabsicht gezeigt hat. Diese Aufmerksamkeit zu erkennen ist für Vertriebsprofis im täglichen Geschäft eine Herausforderung. In Zeiten von Big Data wird diese Kaufabsicht nicht mehr vom Menschen erkannt, sondern unsere Server erledigen den Rest. In Millisekunden Rechenzeit wird unsere Kaufabsicht ausgewertet, mit passenden Angeboten verknüpft und ein ansprechender Emailtext generiert. Mit ausgeklügelten Algorithmen wird dann  festgelegt, wann die Werbe-Email im Postfach des Kunden eintrifft. Ist das nicht wunderbar? Der Schatz der gesammelten Kundenemailadressen und Kundendaten muss in vielen Unternehmen noch gehoben werden. Das zeigt aber auch, wieviel Potenzial das Email-Marketing in den kommenden Jahren noch haben wird.

Das Email-Marketing ist tot – Es lebe das Email-Marketing!

Keiner möchte mehr die langweiligen „Newsletter“ oder statischen Werbeemails im Postfach haben. Aber aktuelle Untersuchungen zeigen immer wieder, dass die Werbeemail die höchsten Konversionsraten im Onlinemarketing hat. Auch wenn andere Kanäle wachsen, hat die Email noch die Nase vorn. Der moderne und zeitgemäße Einsatz von Email-Marketing lässt auch Ihr Unternehmen wachsen. Haben Sie schon über den Einsatz von Videos im Email-Content nachgedacht? Die Kombination aus persönlicher Ansprache, passendem Angebot und attraktivem Content machen die Werbeemail zukunftsfähig.

 

Unterschrift Lothar